In guten Händen!

So erreichen Sie uns:

+49 5741 29 73 85

Staatlich anerkannte Physiotherapeuten

Das Team von Nadine Nentwig besteht aus staatlich anerkannten Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen, die besondere Zusatzqualifikationen erlernt haben.

In unserer Praxis für Krankengymnastik sind Sie in guten Händen, denn Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen!

Lernen Sie jetzt unser Team kennen und finden Sie die passende Therapie.

mehr erfahren

Marnitz-Therapie

Gezielte Tiefenmassage nach Dr. med. H. Marnitz

Dr. med. Harry Marnitz

(* 2. Juni 1894 / † 2. November 1984) war ein Masseur und Arzt, der entdeckte, dass krankhafte Veränderungen der Wirbelsäule oft Veränderungen in der Peripherie (Beine, Arme) nach sich ziehen oder ihnen vorausgehen. Er entwickelte die These, dass alle mit einer primären Erkrankung in Zusammenhang stehenden korrespondierenden Zonen (Schlüsselzonen) mitbehandelt werden müssen. Er gilt damit als Erfinder der Schlüsselzonenmassage (Marnitz-Therapie).

Was sind Schlüsselzonen?

Als Schlüsselzonen werden die Bereiche des menschlichen Körpers verstanden, die über Reflexbögen eine Verbindung zueinander haben. Durch diese nervale Verbindung können Symptome einer Erkrankung oder Verletzung an der entsprechenden Gegenzone "sichtbar" (z. B. durch Rötung oder Schmerz) werden.

Behandlungstechnik:

Motto: "Gezielt - Sanft - Eindringlich!"

  • Mit den Fingerkuppen oder Daumen kleinflächiges - punktförmiges Eindringen
  • Ertasten der Gewebsveränderungen - gibt es Verhärtungen?
  • Ist es schmerzhaft?
  • Unter gleich bleibendem in der Tiefe verweilendem Druck werden geringe langsame Exkursionen auf den getasteten Gewebsveränderungen ausgeführt.
  • Verformungs- und Dehnreiz: Das Ziel ist es, den Schmerzreiz so gering wie möglich, den Heilreiz so hoch wie möglich zu gestalten.

Indikationen

Sie eignet sich vor allem bei orthopädischen Erkrankungen zur Mobilisation und Schmerzlinderung. Bei chronischen und akuten Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen, bei Bewegungseinschränkungen, zur Behandlung vor und nach Operationen. Besonders zur Behandlung von Ödempatienten geeignet.

Kontraindikationen

  • Entzündungen der Körperoberfläche
  • fieberhafte Erkrankungen
  • dekompensierte Herzinsuffizienz, frischer Herzinfarkt
  • fixierte essentielle Hypertonie
  • Thrombose, Thrombophlebitis
  • schwere arterielle periphere Durchblutungsstörungen
  • Verletzungen mit Hämatomen (Gelenkergüsse, Luxationen, Frakturen)
  • schwere Organerkrankungen
  • lokale gutartige Tumore (Lipome)
  • entzündliche und nässende Hauterkrankungen

Wieso eignet sich die Marnitz-Therapie besonders gut bei Lymphödempatienten?

Im Vergleich zur Klassischen Massage erzeugt man, da man auf stark reibende und rutschende Griffe verzichtet, eine geringe Mehrdurchblutung und einen damit verbundenen Anstieg der lymphpflichtigen Lasten (Wasser, Eiweiße, Fette, Zellen, Fremdpartikel). Die Klassische Massage sowie Wärmetherapie sind bei Lymphödempatienten an der gestauten Extremität sowie im zugehörigen Rumpfquadranten kontraindiziert.

Unterscheidung zur Klassischen Massage

  • Die Klassische Massage ist eher eine grifforientierte, die Marnitz-Therapie eine befundorientierte Behandlung.
  • Man arbeitet nicht unbedingt so lange an einem Ort, bis eine lokale Besserung spürbar ist. Zielsetzung ist vielmehr die reflektorische Wirkung.
  • Grifftechnik: Man therapiert sehr langsam, überwiegend mit Friktionen oder einfach lang anhaltendem Druck. Dabei arbeitet man meist stationär und vermeidet ein Rutschen und Reiben über Haut und Unterhaut.
  • Es können bei der Marnitz-Therapie spezielle Dehnungen und krankengymnastische Maßnahmen eingesetzt werden.

Krankengymnastik in Lübbecke

Nadine Nentwigs Praxisteam leistet Folgendes:

Manuelle Therapie/ Atlas Therapie

Die Manuelle Therapie gilt als besonders wirkungsvoll und ist durch Ihre sanften Griffe schonend einsetzbar für die Gelenke von Armen und Beinen und mehr.

mehr erfahren

Behandlungen nach Bobath

Weltweit anerkannter Therapieansatz bei allen Krankheitsbildern mit zentral bedingten Lähmungen.

mehr erfahren

Manuelle Lymphdrainage

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine Form der physikalischen Therapie und dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie.

mehr erfahren

CMD

Die Bedeutung von Kiefergelenkstörungen (kurz CMD) für den gesamten Organismus wurde in den letzten Jahren zunehmend erkannt und erforscht.

mehr erfahren

Schlingentischbehandlungen

Bei der Behandlung mit und in dem Schlingentisch, lassen sich einzelnen Körperregionen oder auch der ganze Körper im wahrsten Sinne des Wortes aufhängen.

mehr erfahren

Marnitztherapie

Die Marnitztherapie ist eine gezielte Tiefenmassage nach Dr. med. H. Marnitz und hilft gegen Ihre Beschwerden.

mehr erfahren

Triggerosteopraktik

Die Triggerosteopraktik ist eine neue Therapieform zur schnellen und effektiven Hilfe bei chronischen Rückenschmerzen.

mehr erfahren

Ausleitungstherapie / Schröpfen

Beim Ausleitungsverfahren wird direkt am Erkrankungsort angegriffen: Mikrozirkulationsstörungen von Blut, Lymphe und Stoffwechselprodukten werden beseitigt.

mehr erfahren

Kinesiotaping

Kinesiotaping ist eine spezielle Tapingmethode aus Japan. Ziel des Tapen ist, die normale Bewegungsfähigkeit der Gelenke/Muskeln wieder herzustellen.

mehr erfahren

Galileo®

Halten Sie sich fit mit Galileo® Vibrationstraining! Die reflektorisch provozierten Muskelkontraktionen erzeugen einen Zuwachs an Muskelkraft.

mehr erfahren

Wärmetherapie

Die Wärmetherapie beinhaltet die Bereiche Fango und Heißluft.

mehr erfahren

Massagen

Durch die Massage wird die örtliche Durchblutung gesteigert, Venen- und Lymphbereiche entstaut und auch Narben und Gewebeverklebungen können so gelöst werden.

mehr erfahren